Verkaufsstellen von Reptilien

Die einfachste Art, um an ein Reptil zu kommen, ist der Fachhandel. Dort kann man die Tiere vor dem Kauf ausgiebig beobachten, was auch dringend zu empfehlen ist. Ist dort ein Verhalten festzustellen, welches nicht arttypisch ist, sollte von einem Kauf abgesehen werden. Gleiches gilt, wenn die Terrarien oder der Händler selbst keinen guten Eindruck machen.

Werden die Tiere sehr günstig angeboten, sollte ebenfalls nicht gekauft werden, da in so einem Fall davon auszugehen ist, dass an der Pflege und dem Futter der Tiere gespart wird. Es kann dann leicht passieren, dass ein krankes Tier gekauft wird. Der Kauf von Reptilien im Internet sollte gut überlegt sein, da das Verschicken für die Tiere einen immensen Stress bedeutet.

Reptilienbörsen

In vielen größeren Städten finden regelmäßig Reptilienbörsen statt. Dort bieten nicht nur Fachhändler, sondern auch Hobbyzüchter ihre Tiere an. Gerade bei Hobbyzüchtern ist es durchaus möglich, ein hochwertiges, gut gepflegtes Tier zu einem akzeptablen Preis zu erhalten. Ein weiterer Vorteil von Reptilienbörsen ist, dass man sich bei den Ausstellern und Händlern über die Tiere austauschen kann. So kommt man an wertvolle Tipps zur Haltung von Reptilien, die den Tieren dann wieder selbst zu Gute kommen.

Züchter

Gewerbliche oder Hobbyzüchter sind eine gute Anlaufstelle, um Reptilien zu kaufen. In der Regel werden die Tiere hier vorbildlich gehalten. Dementsprechend gepflegt und gesund sind die angebotenen Tiere. Die Preise halten sich trotzdem in Grenzen. Ein großer Vorteil bei Züchtern ist deren Fachwissen. Im Zoofachhandel ist ein derart großes Detailwissen über Reptilien nicht zu erwarten und eigentlich auch nicht möglich. Als Zugabe erhält der Käufer vom Züchter den einen oder anderen wertvollen Tipp.

Privatverkauf

Reptilien werden auch von Privatpersonen angeboten. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn sich deren Tiere ungeplant gepaart haben und der Halter keinen Platz für die Jungtiere hat. In so einem Fall werden die Preise relativ niedrig sein. Vor dem Kauf sollten aber auf jeden Fall die Haltungsbedingungen beim Verkäufer angesehen werden, um zu vermeiden, dass ein krankes oder unterernährtes Tier gekauft wird.

Reptilien nicht im Ausland kaufen

Vom Reptilienkauf im Ausland ist dringend abzuraten. Die Tiere stehen unter Artenschutz. Eine Zuwiderhandlung wird mit teilweise empfindlichen Strafen geahndet. Auch das Fangen von Reptilien im Ausland und deren Transport nach Deutschland ist verboten.